DEB und Schanner setzen Zusammenarbeit fort

Deutschlands größter Eishockeyvertrieb bleibt Premium Partner und Ausrüster des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB)

Füssen, 25.05.2017

Im Rahmen der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris geben der DEB und der größte deutsche Eishockeyvertrieb, die Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG die Verlängerung der vertrauensvollen Zusammenarbeit bekannt. Damit bleibt Schanner der Ausrüster aller Nationalmannschaften. Der offizielle Titel des verlängerten Vertrags lautet „Premium-Sponsor und Ausrüster des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. und seiner Nationalmannschaften“. Der langfristig angelegte Vertrag umfasst neben der Männer- auch die Frauen-Nationalmannschaft sowie die Nachwuchsteams U16, U17, U18, U19, U20 und das Frauen-U18 bzw. Frauen-U16-Team.

DEB-Präsident Franz Reindl: „Dieser Vertrag gibt uns Planungssicherheit für die nächsten Jahre. Wir wissen, dass wir in guten Händen sind, wenn es um die Ausrüstung unserer Spielerinnen und Spieler geht. Damit ist die Basis einer erfolgreichen und zukunftsorientierten Arbeit im Sportkonzept POWERPLAY26 gesichert.“

Im Zuge der Kooperation rüstet Schanner alle Teams mit On-Ice-Ausrüstung der renommierten und bei den Spielern beliebten Marke Bauer aus. Auch Bekleidung für den Off-Ice-Einsatz wird den Spielerinnen und Spielern zur Verfügung gestellt.
„Schanner bietet uns sehr gutes Eishockeyequipment. Unsere Aktiven sind somit immer gut versorgt was die Ausrüstung angeht und wir können uns auf das Wesentliche konzentrieren – nämlich ein effektives und zielgerichtetes Training“, sagt Bundestrainer Marco Sturm.

Im Gegenzug erhält Schanner ein umfangreiches Kommunikationspaket sowie diverse weitere Maßnahmen, um sich in der Sportart Eishockey als Branchenführer zu positionieren.

Marc Meier, der Geschäftsführer von Schanner, erläutert die gemeinsame Zielsetzung: „Bei unserer Kooperation mit dem DEB setzen wir bewusst auf langfristige Planung, enge Zusammenarbeit und intensive Betreuung. So sind wir überzeugt, dass wir alle Nationalteams bestmöglich unterstützen und nach vorne bringen“.

Schanner wünscht frohe Weihnachten

Schanner spendet für die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V.

Füssen, 21.12.2016

Anlässlich der Weihnachts-Spendenaktion unterstützt Schanner Eishockeyartikel die Arbeit der Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. mit 2.500 Euro. Die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. engagiert sich für krebskranke Kinder und deren Familien. Kinder mit einer Krebs-Diagnose brauchen Hilfe, Trost und Beistand. An diesem Punkt setzt die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. an. Die mit der Erkrankung einhergehenden Probleme, z.B. von der Therapie diktierte Zeitpläne der Eltern, Geschwister die mit leiden und zu kurz kommen oder finanzielle Not werden durch die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. abgefangen. Weit über 2,5 Millionen Euro nahm das ehrenamtliche Team um den Präsidenten Dr. Rainer Karg seit der Gründung vor 15 Jahren durch Spenden und Sammelaktionen ein. Alle Zuwendungen gehen zu 100% an die kranken Kinder, deren Familien oder klinische Einrichtungen. Im Februar 2009 wurde die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. für ihren Einsatz mit der Silberdistel der Allgäuer Zeitung ausgezeichnet. Ein Preis, der für großes, soziales Engagement vergeben wird. Im April 2011 erhielt die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. vom Landkreis Ostallgäu die Ehrennadel für beispielhaftes, bürgerliches Engagement. Die Spendenaktion seitens Schanner erfolgt seit 17 Jahren und ersetzt Geschenke für Geschäftspartner. Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma Schanner, Marc Meier: „Seit mehr als 16 Jahren verzichten wir auf Weihnachtsgeschenke und engagieren uns dafür regional für die Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. Wir wünschen dem Team um Dr. Rainer Karg weiterhin viel Erfolg für die fantastische Arbeit, die sie leisten.“ Elfriede Grimm und Hans-Jürgen Blaßhofer ergänzen im Rahmen der Scheckübergabe: „Wir wollen schnell und unbürokratisch genau dort helfen, wo es nötig ist. Für die langjährige Unterstützung der Firma Schanner sind wir und die betreuten Kinder sehr dankbar.“

Grizzlys Wolfsburg vertrauen weiterhin auf Schanner

Der aktuelle deutsche Eishockey-Vizemeister verlängert den Ausrüstungsvertrag mit Schanner

Füssen, 08.12.2016

Die Grizzlys Wolfsburg und die Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG geben die Verlängerung des bereits seit 2009 bestehenden Ausrüstungsvertrag bekannt.

Schanner rüstet das Spitzenteam mit Eishockey-Equipment aus. Zum Einsatz kommen dabei Produkte der renommierten Marken Bauer, Easton, Sher-Wood und Vaughn. Die Kooperation umfasst Schlittschuhe, Helme, Hosen, Handschuhe, Schläger, Torhüterausrüstungen sowie Off-Ice Bekleidung. Außerdem werden dem Club die neuen Blademaster-Schleifmaschinen zur Verfügung gestellt.

Für Schanner ist es wichtig, den betreuten Mannschaften eine Rundumbetreuung zukommen zu lassen. Aus diesem Grund wird eine langfristige Partnerschaft eingegangen, die eine intensive Zusammenarbeit ermöglichen soll. „Nur so kann zukunftsorientiert gearbeitet werden“, sagt Marc Meier, Geschäftsführer von Schanner. Für eine Top Betreuung werden Thomas Kulzer (Account- & Team Manager bei Schanner) und Christian Groh (Innendienst) sorgen.

„Die Zusammenarbeit mit Schanner funktioniert hervorragend. Wir schätzen uns sehr. Es geht für uns bei Ausrüsterverträgen nicht nur um Produkte, sondern auch um Service und Betreuung“, zeigt sich Charly Fliegauf, Geschäftsführer Sport & Marketing bei den Grizzlys Wolfsburg, über das Fortbestehen der langjährigen Zusammenarbeit erfreut. „Unseren Spielern ist es wichtig, dass sie absolutes Top-Equipment nutzen können“, fügt Grizzlys-Cheftrainer Pavel Gross hinzu.


Bild links: Charly Fliegauf – Geschäftsführer Sport und Marketing Grizzlys Wolfsburg mit Marc Meier Geschäftsführer von Schanner

Die Kölner Haie bleiben ihrem Ausrüster Schanner treu

Der Eishockey-Spitzenclub verlängert den Ausrüstungsvertrag mit Schanner

Füssen, 14.11.2016

Die Kölner Haie und die Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG verlängern vorzeitig ihren Ausrüstungsvertrag. Somit bleibt Schanner weiterhin „Offizieller Ausrüster“ des DEL-Clubs. Es wird eine langfristige Partnerschaft eingegangen, die eine noch intensivere Zusammenarbeit ermöglicht.

Die Kooperation der beiden Eishockey-Giganten besteht schon seit 2009. Die Spieler der Kölner Haie werden mit Produkten der renommierten Eishockeymarken Bauer, Vaughn, Easton und Sherwood sowohl auf als auch neben dem Eis ausgerüstet. Das Sortiment beinhaltet Schlittschuhe, Helme, Hosen, Handschuhe, Schläger und Torhüterausrüstungen sowie Off-Ice-Ausrüstung wie Taschen und Apparel. Für den perfekten Schliff auf dem Eis sorgt die neueste Schleifmaschine der Firma Blademaster.
Schanner stellt den Kölner Haien nicht Premiumprodukte zur bestmöglichen Ausübung ihres Sports zur Verfügung sondern sorgt zudem für eine enge Zusammenarbeit und intensive Betreuung. Für diese zeichnen der ehemalige Olympia-Teilnehmer Wolfgang Kummer (Team Manager bei Schanner) und Christian Groh (Innendienst) verantwortlich.

„Schanner bietet neben Eishockeyequipment, auf das unsere Spieler, Trainer und Betreuer uneingeschränkt vertrauen, auch einen hervorragenden Service und eine Rundumbetreuung“, freut sich Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger über die Vertragsverlängerung. Sein Sportdirektor Mark Mahon fügt hinzu: „Die Marken im Sortiment von Schanner stehen im Eishockey für absolute Spitzenprodukte.“

„Diese Vertragsverlängerung zeigt das Vertrauen der Topspieler und der Material Verantwortlichen in unsere Marken und Produkte“, sagt Marc Meier, Geschäftsführer von Schanner, über das Fortbestehen dieser für beide Seiten vorteilhaften Partnerschaft.

Die Kölner Haie, die seit 1973 in der höchsten Spielklasse im Deutschen Eishockey spielen, zählen zu den erfolgreichsten Eishockey-Clubs in Deutschland. Sie sind zudem für hervorragende Arbeit im Nachwuchsbereich bekannt.

Mit Schanner nach Minneapolis, USA

Der Eishockeyartikel-Vertrieb lud seine Fachhändler zum „Bauer Global Training Camp“ ein

Füssen, Nov. 2016

Die Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG ließ sich für elf ihrer stärksten Händler aus Deutschland und Österreich etwas ganz besonderes einfallen: Diese begleiteten Geschäftsführer und Inhaber Marc Meier mit nach Minneapolis, um dort vom 02.10. bis zum 07.10.16 am „BAUER Global Training Camp“ teilzunehmen.

Dort lernten sie unter anderem Harlant Kent, den CEO der Performance Sports Group Ltd., der Dachmarke von Bauer, sowie Robert Osterhammer, deren Vice President kennen. Die internationalen Produktmanager der Group präsentierten ihnen die Neuheiten für die Saison 2017 und hielten entsprechende Produktschulungen.

Auch die Besichtigung des „BAUER Own the Moment-Store“ in Minneapolis stand auf dem Programm. Dies ist nach Burlington bei Boston der zweite Bauer-Flagship-Store in den USA. Ein weiterer wird 2017 in Toronto, Kanada eröffnet. Unter dem Motto „Hockey Experience with Personal Fit Experts“ bieten diese Stores auf über 2.000 Quadratmetern alles, was das Hockey-Herz begehrt. Zudem ist jede Lokation mit einer eigenen Eisbahn ausgestattet, auf der Kunden die Ausrüstung unter fachkundiger Anleitung direkt ausprobieren können.

Ein weiteres Highlight der Händlerreise war der Besuch des American-Football-Spiels der Minneapolis Vikings gegen die New York Giants im US Bank Stadion mit einem Fassungsvermögen von 70.000 Zuschauern.

Tobias Seelmann von Sweep Hockey aus Augsburg „Ein tolle Aktion. In diesen Dimensionen die Sportart Eishockey zu erleben war gigantisch“.

Marc Meier „Wir wollten unseren Händlern eine Erfahrung direkt am Herzen der großartigen Sportart Eishockey bieten – ich denke, dies ist uns gelungen.“

Schanner Statement zur aktuellen Situation der Performance Sports Group (Bauer Headquarter)

Füssen, 02.11.2016

Sehr geehrte Pressevertreter und Geschäftspartner,

sicherlich haben Sie in den letzten Wochen einige Information der Presse entnommen, in welchen die Muttergesellschaft von BAUER (Performance Sports Group = PSG) durch diverse Einflüsse im operativen Geschäft beeinflusst wurde. Dies waren im speziellen der aktuell schwache Baseball und Lacrosse-Markt in Nordamerika sowie die Insolvenz einiger großer Sportartikel-Fachhändler in den USA und die damit bis heute offenen Forderungen gegenüber diesen Händlern.

Zum heutigen Zeitpunkt kann ich Ihnen mitteilen, das PSG in den kommenden Wochen von neuen in Nordamerika sehr bekannten Investoren übernommen wird. Durch das frische Kapital der neuen Investoren, wird PSG und die Marke Bauer weiterhin seinen über die letzten 90 Jahre erfolgreichen Weg weiter fortführen.

Die Übernahme der neuen Investoren wird in einem in Nordamerika üblichen Verfahren durchgeführt und hat weder kurz- noch langfristige Auswirkungen auf die Zusammenarbeit zwischen der Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG, PSG/BAUER und Ihnen als unsere Fachhändler. Dies bedeutet für Sie, dass wir Sie auch weiterhin und ohne Unterbrechung mit dem bekannten Schanner Service betreuen und beliefern werden.

Die offizielle Stellungnahme von Harlan Kent (CEO Performance Sports Group) erhalten Sie in der Anlage. Dieser können Sie noch weitere Details und Informationen entnehmen.

Sollten Sie Rückfragen haben, können Sie sich jederzeit an mich oder Mathias Angele wenden.
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und gute Geschäfte.

Mit freundlichen Grüßen

Marc Meier
Geschäftsführender Gesellschafter


Offizielle Stellungnahme von Harlan Kent (CEO Performance Sports Group)